KSC Frauen gewinnen Turnier in Pfungstadt

Frauen

Mit einem 4:2 Sieg im Finalspiel über den TuS Niederkirchen sicherte sich die Frauenmannschaft des Karlsruher SC am vergangenen Wochenende den Turniersieg in Pfungstadt. Im Halbfinale besiegte der Zweitligaaufsteiger die zweite Frauenmannschaft des 1. FFC Frankfurt mit 4:3.

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Pfungstadt der Merck Cup statt. Hierbei standen sich am Samstagnachmittag die KSC Frauen und der 1.FFC Frankfurt II im Halbfinale gegenüber. Die Bieser Truppe begann sehr engagiert und führte bereits nach 30 Spielminuten mit 3:0 durch die Tore von Alexandra Brückel (2), Anja Giraud. In der zweiten Spielhälfte gaben die KSC Frauen das Spiel etwas aus der Hand so dass die Frankfurterinnen auf 3:1 verkürzen konnten. Daraufhin nahmen die KSC Frauen das Heft wieder in die Hand und erhöhten durch Nadine Imhof auf 4:1. Die Schlussoffensive der Frankfurterinnen reichte nur noch zum 4:3 Endstand.

Am Sonntag traf man auf den TuS Niederkirchen, der das zweite Halbfinalspiel am Samstagnachmittag mit 5:2 im Elfmeterschießen für sich entschieden hatte. Der KSC hatte den besseren Start und ging bereits in der 3. Minute durch Alexandra Brückel in Führung. Klara Junker erhöhte mit einem Schuss aus 18 Metern auf 2:0. Durch individuelle Fehler im Mittelfeld kassierte man in der 31. Minute den Gegentreffer.
In der zweiten Hälfte zollten beide Mannschaften den hohen Temperaturen Tribut.
In der 65. Minute, erzielte Alexandra Brückel, durch einen schulmäßigen Angriff über Nadine Imhof und Birgit Zieger, das 3:1. Im Gegenzug kam der TuS Niederkirchen, begünstigt durch Abspielfehler der KSC Frauen, zum Anschlusstreffer. Einen weiteren Angriff der Niederkirchener Frauen fing Désirée Schneider ab, bediente Birgit Zieger, die im Alleingang den 4:2 Endstand erzielte (90.).


Match
Center
3:2