Neue Abteilungsleiterin

Sandra Ernst übernimmt die Abteilungsleitung der Frauenfußballabteilung des KSC e.V.

Frauen

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde am Montagabend eine neue Abteilungsleitung für die Frauenfußballabteilung beim Karlsruher SC e.V. gewählt. Sandra Ernst übernimmt den Posten der Abteilungsleiterin, Nele Schomaker ist ihre Stellvertreterin.

Das Präsidium und der Vereinsrat des Karlsruher SC e.V. hatten im Vorlauf zur Versammlung beschlossen, die bisherige Vereinsordnung zu ändern, um mit einer verkürzten Frist eine außerordentliche Abteilungsversammlung einberufen zu können. Der Hintergrund hierfür war die bisher unklare (haftungs)rechtliche Frage, ob die bestehende Abteilungsleitung satzungsgemäß gewählt wurde.

In Abwesenheit der aktuellen Abteilungsleitung lag der Versammlungsvorsitz bei KSC-Präsident Holger Siegmund-Schultze. Insgesamt waren 31 stimmberechtigte Mitglieder der Abteilung vor Ort. Ein wichtiger Tagespunkt war die Wahl der Abteilungsleitung. Dabei stellte sich der bisherige Abteilungsleiter Helmut Behr erneut zur Wahl, Gegenkandidatin war Sandra Ernst, die aktuell die Teammanagerin der 1. Frauenmannschaft des Karlsruher SC e.V. ist.

Ernst nimmt die Wahl an

Die Wahl wurde per Handzeichen abgehalten, Sandra Ernst konnte sich mit 24 zu zwei Stimmen gegen ihren Vorgänger Helmut Behr durchsetzen. Zudem gab es vier Enthaltungen und eine nicht abgegebene Stimme. Im Anschluss nahm Sandra Ernst die Wahl zur neuen Abteilungsleiterin an.

Als einzige Kandidatin für die Stellvertretung wurde Nele Schomaker vorgeschlagen. Vorgänger Dennis Taake stellte sich nicht mehr zur Wahl. Mit 29 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen wurde Nele Schomaker ins neue Amt gewählt und nahm im Anschluss die Wahl ebenfalls an.

Im Anschluss an die beiden Wahlen erläuterte Holger Siegmund-Schultze, dass sowohl die KSC GmbH & Co. KGaA mit Beirat, Geschäftsführung und allen Mitarbeitenden als auch das Präsidium des Karlsruher SC e.V. zu 100 Prozent hinter der Abteilung Frauenfußball und deren Weiterentwicklung stehen. Gemeinsam soll nun auch dieser wichtige Bereich in der kommenden Zeit weiter professionalisiert werden. Der KSC bedankt sich ausdrücklich bei der bisherigen Abteilungsleitung, Helmut Behr und Dennis Taake, für die geleistete Arbeit im Ehrenamt.


Match
Center
1:1