Frauen I: Verdienter Sieg über Niederkirchen

Frauen

Mit einem souveränen 3:0-Erfolg ließ unsere Frauenmannschaft dem 1. FFC 08 Niederkirchen keine Chance und verbuchte souverän den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals.

Die KSC-Frauen stehen in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Gegen den 1. FFC Niederkirchen gewann die Mannschaft von Romina Konrad nach Toren von Anna Rogee, die zwei Treffer erzielte und Lina-Marie Müller mit 3:0 (1:0). Unter den Augen von KSC-Präsident Holger Siegmund-Schultze taten sich die KSC-Spielerinnen im Stadion des 1. FC Bruchsal anfangs schwer gegen die aggressive Spielweise der Gäste aus der Pfalz. Bei Dauerregen und schwierigen Platzbedingungen brauchten die KSC-Frauen eine gute Viertelstunde, um das Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger in den Griff zu bekommen. "Die ersten 20 Minuten waren schwierig. Der Gegner hat sehr körperlich gespielt und so hat sich eine ruppige Partie entwickelt. Aber dann konnten wir doch unseren schönen Fußball durchsetzen und das 1:0 kurz vor der Pause war der Dosenöffner. Am Ende war es ein verdienter Erfolg", meinte eine zufriedene Romina Konrad. Ähnlich sah es auch die zweifache Torschützin Anna Rogee: "Ich bin sehr froh, dass ich der Mannschaft mit meinen beiden Toren helfen konnte. Wir haben uns sehr gut vorbereitet. Auch wenn die Wetterbedingungen nicht optimal waren, haben wir uns dadurch nicht aufhalten lassen", sagte Rogee und skandierte zusammen mit ihren Mitspielerinnen: "Zweite Runde, wir kommen!"

Die etwa 200 Zuschauer, die trotz Daueregens den Weg ins Bruchsaler Stadion gefunden hatten, sahen zu Beginn eine von Zweikämpfen geprägte Partie, ehe sich die spielerische Überlegenheit des Regionalligisten aus dem Wildpark zunehmend durchsetzte. Zwar waren die ersten Torannäherungen der KSC-Frauen, die es zunächst vornehmlich mit Schüssen aus der Distanz versuchten, noch nicht von Erfolg gekrönt, aber in der 41. Spielminute belohnte sich die Mannschaft für ihr Bemühen. Melissa Zweigner-Genzer setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Nele Schomaker brachte den Freistoß flach und hart nach innen, wo Anna Rogee goldrichtig stand und zur verdienten Führung vollstreckte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel blieb die Partie weiter intensiv. Niederkirchen versuchte weiter mit aggressivem Spiel zum Erfolg zu kommen, aber die KSC-Abwehr stand sicher und als Nele Schomaker in der 76. Minute den Ball auf Lina-Marie Müller durchsteckte, vollstreckte diese aus kurzer Entfernung zum 2:0. Damit war die Begegung entschieden. In der 82. Spielminute war es dann erneut Anna Rogee, die mit ihrem zweiten Treffer das Endergebnis von 3:0 markierte, das auch in dieser Höhe verdient war. 

Damit stehen die KSC-Frauen in der zweiten Rundes des DFB-Pokals, die am 25./26. September ausgetragen wird. Neben den rund 7.000 Euro Antritssprämie, die es dafür gibt, hofft Abteilungsleiter Helmut Behr auf ein weiteres Heimspiel, "am liebsten gegen einen  Zweitligisten, gegen den wir dann vielleicht sogar die dritte Runde ereichen können".

Text: Harald Linder


Match
Center
- : -