Frauen I

Erfolgreicher Jahresabschluss der KSC-Frauen

Frauen

Mit dem knappen 1:0-Sieg feiern die KSC-Frauen die "kleine" Herbstmeisterschaft in der Regionalliga.

Der Jubel nach dem Abpfiff war groß, konnte man mit dem knappen Sieg in Wetzlar einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern und in der Tabelle auf Platz zwei klettern. Zuvor mussten aber die drei Punkte hart erkämpft werden. Der KSC startete gut in die Partie und hatte in den Anfangsminuten das Spielgeschehen unter Kontrolle. Die großen Freiräume im Mittelfeld konnte der KSC aber nicht nutzen, um die Offensive gefährlich ins Spiel zu bringen. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber dann immer besser ins Spiel und setze unsere Defensivreihen unter Druck. Die erste große Chance hatten dann auch die Gastgaber, scheiterten aber im Eins gegen Eins an Torfrau Melanie Döbke. Ein leichtfertiger Ballverlust in der KSC-Defensive brachte dann fast den Rückstand, doch die FSV-Angreiferin traf das leere Tor nicht. Gegen Ende der ersten Halbzeit war das Spiel von beiden Seiten sehr zerfahren. Leistungsgerecht ging es dann mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Mit zwei Wechseln zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Trainerin Romina Konrad neue Impulse zu setzen und hatte damit Erfolg. Deutlich agiler und zielstrebiger kam das Team aus Karlsruhe aus der Pause. Nicht unverdient fiel dann in der 57. Minute der Treffer des Tages. Mit einem langen Ball wurde die gesamte Mannschaft aus Wetzlar überspielt und Anna Rogée lupfte den Ball über die herauseilende Torfrau ins Netz. Im Anschluss hatte der KSC seine beste Phase und verpasste bei einigen Angriffen die Vorentscheidung. So kamen die Gastgeber dann in den letzten Minuten der Partie noch mal ins Spiel zurück und der KSC musste die knappe Führung mit viel Leidenschaft und Einsatz verteidigen. Am Ende konnten die Gäste dann den knappen Sieg und einen gelungenen Jahresabschluss feiern.

Für uns geht es jetzt in die verdiente Winterpause. Wir sehen und dann wieder im Jahr 2022.

Bedanken möchten wir uns bei allen Fans, die uns egal wo wir auch spielen, immer lautstark unterstützen. Danke auch an alle Helfer*innen rund um das Team, ohne die ein Spielbetrieb nicht stattfinden kann. Allen Gönnern und Sponsoren vielen Dank für das Vertrauen in das Team und den Support.

Bleibt alle gesund!


Match
Center
3:1